Georgien: Batumi – das Montecarlo am Schwarzen Meer

August 30, 2012 § Leave a comment

Batumi bietet seinen Gästen viel: breite Strände mit kilomterlanger Promenade, Clubs, Discos, Restaurants und Cafes – und Casinos! Zwischen den moslemischen Nachbarn Türkei und Aserbaidschan, die das Glücksspiel untersagen, bietet das christliche Georgien den Spielern ein neues Paradies: Casinos, mit und ohne Hotel, dazu viele gute Weine, Bier und Schnaps. Der Staat verdient kräftig mit, wenn dollarschwere Nachbarn aus Armenien, Aserbaidschan und der Türkei ihre Einsätze machen. Internationale Hotelketten bieten zahlreiche Betten für alle, die gerne länger bleiben, im Casino oder am Strand.
In der Stadt gibt es viele kleine Geschäfte und Cafes, an großen Straßen ebenso wie in vielen kleinen Gässchen.
Wer lieber mit dem Fahrrad fährt statt zu Fuß zu gehen, kann an der Strandpromenade eines von etwa hundert leihen. Bezahlen geht mit der EC Karte!
Ein Quartier sollte man sich in der Stadtmitte suchen, in den Außenbezirken gibt es manchmal kein Wasser!
Aber Spaß und gute Erholung sind sicher, ebenso wie gutes Essen und schöne Weine.
Fotos folgen in Kürze!
Sendung: Echo der Welt, NDR, 26.08.12

Advertisements

Tagged: , , , , ,

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

What’s this?

You are currently reading Georgien: Batumi – das Montecarlo am Schwarzen Meer at birgitwetzel.

meta

%d bloggers like this: