Menschen und Märkte

July 21, 2011 § Leave a comment

Der Wohlstand steigt hier, ich fühle und sehe es. Noch ist die Arbeitslosigkeit hoch und wer einen  guten Job sucht, braucht auch gute Kontakte.  Aber jeder sieht, wie sich die Dinge zum Besseren verändern, für alle. „Wir haben jetzt…“ und „Wir können jetzt…“ höre ich oft.

Lebensmittelläden führen mehr und mehr neue Produkte, im Großraum Baku gibt es praktisch alles zu kaufen. Für den Normalverdiener sind die Preise hoch, aber die Mittelschicht wächst.

Alte und neue Strukturen bestehen nebeneinander:  Basare und Markthallen werden renoviert, aber nicht abgerissen. Wer das Handeln liebt, wer wenig Geld hat, findet dort alles zu günstigen Preisen, Lebensmittel im unteren, Kleidung im oberen Stockwerk. Hygiene wird hier nicht so eng gesehen. So bleibt der alte Charakter erhalten.

Gleichzeitig entstehen moderne Einkaufszentren mit Läden hinter Glasschieben, mit hellem Licht und ständig dudelnder Popmusik, mal westlich, mal östlich. „Crossraod of cultures!“ – wahrlich.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

What’s this?

You are currently reading Menschen und Märkte at birgitwetzel.

meta

%d bloggers like this: