Zeithorizonte

July 7, 2011 § 2 Comments

Wer plant, gewinnt? Wer plant, verliert! – im Kaukasus auf jeden Fall. An Morgen denken, das geht noch, aber wer weiss schon, was übermorgen kommt? Wer weiss, welcher Nachbar gerade mal wieder in den Krieg zieht? Einige Feldzüge dauerten Jahrzehnte. Sie veränderten die Kultur und Sprache, und die Lebensweise der Menschen. Einige hinterließen Spuren, die wir heute noch sehen: die grazilen Bögen der Perser, die robusten Mauern der Römer, die Bahnhöfe der russischen Zaren und wer sonst die Kaukasier unerwünscht besuchte.


Planen also unnötig. Es kommt eh anders. Bis heute. Auch die jüngste Geschichte liefert dafür Beispiele.

Jahresplaner und Kalenderblätter sind ein nettes Beiwerk westlicher Ideen und Konzepte, stören ja nicht, aber wozu? Fahrpläne für Busse? Der nächste Bus der kommt, wenn er kommt, und wenn er nicht kommt, dann eben nicht. Der Kaukasier nimmt den Tag, wie er eben kommt, und wer plant, verliert.

Advertisements

§ 2 Responses to Zeithorizonte

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

What’s this?

You are currently reading Zeithorizonte at birgitwetzel.

meta

%d bloggers like this: